Protestaktion der GRÜNEN JUGEND: Kohleausstieg statt Kraftwerksneubau

09.09.18 –

Pünktlich zum Aktionstag „RISE FOR CLIMATE“ am 8.9.2018 demonstrierte neben dem breiten Bündnis an Umweltorganisationen auch die GRÜNE JUGEND Kreis Stade gegen das geplante Kohlekraftwerk von DOW Chemical. Dabei wurden 200 Unterschriften von Gegner*innen des Kohlekraftwerks gesammelt, das auf dem Werksgelände in Bützfleth gebaut werden soll. Nach der Demonstration fuhren Mitglieder der GRÜNEN JUGEND zum Werksgelände des Chemiekonzernes und übergaben die 200 Protestbriefe.

Der Kreissprecher der GRÜNEN JUGEND Konstantin Herzig erklärt dazu: „Mit dieser Aktion zeigt sich, dass wir mit unserer Ablehnung des geplanten Kraftwerks in Stade nicht alleine dastehen und die Pläne von DOW in der Bevölkerung auf einen breiten Widerstand stoßen. Neben dem Imageschaden, den die gesamte Region von einem Kraftwerksbau davontragen würde, wird unser aller Gesundheit aufs Spiel gesetzt.“

Finn Sobanja, Vorstandsmitglied ergänzt: „Unser Protest wird so lange andauern, bis sich
DOW Chemical öffentlich von den Plänen verabschiedet und sich statt Technologien der Vergangenheit den erneuerbaren Energien zuwendet. Ohne einen Kurswechsel, auch im Bereich der Stromerzeugung, ist der Klimawandel nicht einzudämmen.“

Kategorie

2018 Klimaschutz und Energie

Mitglied werden

Sie möchten spenden?

Kreisverband Stade
IBAN:
DE92 2415 1005 1210 1522 50
Sparkasse Stade-Altes Land
Verwendungszweck: Spende

Wahlbarometer

WENN AM NÄCHSTEN SONNTAG...
Wahlen wären ...

mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>