Elbvertiefung: Reichen Kompensationsflächen aus?

Der Ausgleich für die Elbvertiefung ist auch im Landkreis Stade geplant. Das hat die Anfrage der Grünen Kreistagsfraktion an Landrat Roesberg ergeben. Zum Thema hatte Verena Wein-Wilke, Vorsitzende der Grünen Kreistagsfraktion, eine Anfrage im Ausschuss für Regionalplanung und Umwelt gestellt.

Der Ausgleich für die Elbvertiefung ist auch im Landkreis Stade geplant. Das hat die Anfrage der Grünen Kreistagsfraktion an Landrat Roesberg ergeben. Zum Thema hatte Verena Wein-Wilke, Vorsitzende der  Grünen Kreistagsfraktion, eine Anfrage im Ausschuss für Regionalplanung und Umwelt gestellt.

„Hamburg besitzt  Flächen auf Asselersand, Schwarztonnensand und im Allwördener Außendeich“, sagt Verena Wein-Wilke. „Jetzt wissen wir, dass derzeit Gespräche zur konkreten Ausgestaltung der im Landespflegerischen Begleitplan aufgeführten Maßnahmen geführt werden“, betont die Horneburgerin. Nicht bekannt sei allerdings, ob diese Flächen gerichtlich ausreichen oder weitere benötigt werden. Die Grüne kündigte an, dass sie und die Grüne Kreistagsfraktion weiterhin kritisch beobachten und hinterfragen werden.

Die Antwort zum Herunterladen

Kategorie

2017 Fraktion Mobilität Umwelt und Naturschutz

Termine

Kreismitgliederversammlung

Themen: u.a. Wahl des neuen Kreisvorstandes

Mehr

Mitglied werden

Aufnahmeantrag zum Herunterladen als pdf-Datei
Ausrucken, ausfüllen und an den Kreisverband Stade senden.

Sie möchten spenden?

Kreisverband Stade
IBAN:
DE92 2415 1005 1210 1522 50
Sparkasse Stade-Altes Land
Verwendungszweck: Spende

Wahlbarometer

WENN AM NÄCHSTEN SONNTAG...
Wahlen wären ...

mehr