Sachstandsbericht zur Rückkehr des Wolfs im Landkreis Stade

Die Grünen Kreistagsfraktion beantragt einen Sachstandsbericht des Wolfsbeauftragten zur Sitzung des Ausschusses für Regionalplanung und Umweltfragen am 24.05.2017. Generationen kannten den Wolf nur noch aus Märchen, als schlauen aber bösen Gesellen. Seit etwa 15 Jahren liest man vom Wolf nun auch wieder in den Tageszeitungen: Er ist in vielen Regionen wieder heimisch geworden. Es ist ein Erfolg des Arten- und Naturschutzes, dass ein einst ausgerottetes Tier wieder bei uns leben kann. Es bestehen aber auch Ängste und Konflikte.

Generationen kannten den Wolf nur noch aus Märchen, als schlauen aber bösen Gesellen. Seit etwa 15 Jahren liest man vom Wolf nun auch wieder in den Tageszeitungen: Er ist in vielen Regionen wieder heimisch geworden. Es ist ein Erfolg des Arten- und Naturschutzes, dass ein einst ausgerottetes Tier wieder bei uns leben kann. Es bestehen aber auch Ängste und Konflikte. Die Grünen Kreistagsfraktion beantragt nun einen Sachstandsbericht des Wolfsbeauftragten zur Sitzung des Ausschusses für Regionalplanung und Umweltfragen am 24.05.2017.

Dazu Hartwig Holthusen, Mitglied der Grünen Kreistagsfraktion: "Seit 2012 das erste niedersächsische Wolfsrudel nachgewiesen wurde, ist es immer wieder zu kontroversen Diskussionen im Umgang mit der Rückkehr des Wolfs gekommen. Übergriffe auf Weidetiere und Wölfe mit artuntypischen Verhaltensweisen haben diese Diskussionen weiter angeheizt. Wir wollen eine Versachlichung des Themas erreichen, damit die Rückkehr des Wolfs erfolgreich gestaltet werden kann".

Kategorie

2017 Fraktion Umwelt und Naturschutz

Termine

Kreismitgliederversammlung

Themen: u.a. Wahl des neuen Kreisvorstandes

Mehr

Mitglied werden

Aufnahmeantrag zum Herunterladen als pdf-Datei
Ausrucken, ausfüllen und an den Kreisverband Stade senden.

Sie möchten spenden?

Kreisverband Stade
IBAN:
DE92 2415 1005 1210 1522 50
Sparkasse Stade-Altes Land
Verwendungszweck: Spende

Wahlbarometer

WENN AM NÄCHSTEN SONNTAG...
Wahlen wären ...

mehr