Einheitskabel statt Kabelsalat

Jetzt gibt es kein Kabelwirrwarr mehr - stattdessen einheitliche Ladekabel

30.09.23 –

Das EU-Parlament hat einheitliche Ladekabel beschlossen. In der EU verkaufte Mobiltelefone, Tablets und Kameras müssen spätestens Ende 2024 über einen USB-C-Anschluss verfügen.

Das wurde auch Zeit. Es ist eine Erleichterung für die Verbraucher:innen und ein Fortschritt für die Umwelt. Wer kennt es nicht: „Hast Du mal ein Ladekabel für mein Handy, Modell XYZ?“. Diese Frage gehört jetzt Ende 2024 der Vergangenheit an. Als neuer Standard wird USB-C für Smartphones, Digitalkameras, Kopfhörer, Tablets, tragbare Videospielekonsolen, Tastaturen, E-Reader, Navigationsgeräte, Headsets und tragbare Lautsprecher vorgeschrieben. Natürlich, wenn sie mit einem Kabel aufgeladen werden.

Einheitliche Ladekabel sind ein Baustein für die Kreislaufwirtschaft, sie sparen Ressourcen und Abfall. Auch für Notebooks soll dieser Ladestandard ab 2026 eingeführt werden.

 

Kategorie

2023 | Social Media | Umweltschutz

Mitglied werden

Sie möchten spenden?

Kreisverband Stade
IBAN:
DE92 2415 1005 1210 1522 50
Sparkasse Stade-Altes Land
Verwendungszweck: Spende

Wahlbarometer

WENN AM NÄCHSTEN SONNTAG...
Wahlen wären ...

mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>