Pascal Leddin MdL: Rot-Grün setzt Schwerpunkte bei Bildung, Klimaschutz, Krankenhäusern und Wohnungsbau

04.07.23 –

Stade. Die niedersächsische Landesregierung hat ihren Entwurf für den Haushalt des kommenden Jahres beschlossen. Trotz schwieriger Kassenlage umfasst der Etat für 2024 insgesamt 42,3 Milliarden Euro – ein Ausgaben-Plus von etwa einem Prozent, aber keinerlei neue Schulden. „Die hohe Inflation und steigende Ausgaben bei Zinsen und Personalkosten macht es nötig, klare Prioritäten zu setzen“, sagt Pascal Leddin, Grüner Landtagsabgeordneter aus Uelzen. Nicht nur das sei der rot-grünen Landesregierung gelungen, darüber hinaus habe Finanzminister Gerald Heere auch noch Spielräume für notwendige Zukunftsinvestitionen gefunden, findet der GRÜNEN Politiker Leddin, der in Hannover auch die Belange des Landkreises Stade vertritt.
 
Von größter Bedeutung ist laut Leddin für die Grünen, dass vom 1. August kommenden Jahres an alle Lehrkräfte in Niedersachsen das gleiche Einstiegsgehalt bekommen. „Wir lösen mit der Anhebung auf A13 ein Wahlversprechen ein und sorgen dafür, dass es attraktiver wird, in den Lehrer*innenberuf einzusteigen“, sagt Leddin und setzt große Hoffnung darauf, dass sich so die Unterrichtsversorgung an den Schulen auch im Kreis Stade verbessern wird.
 
Auch mit der Förderung des sozialen Wohnungsbaus setzen die Grünen im Haushalt des kommenden Jahres nach Ansicht von Leddin ein wichtiges Anliegen um. Noch in diesem Jahr soll eine Landeswohnungsgesellschaft gegründet werden. Mit einem Startkapital von 100 Millionen Euro werde sie dazu beitragen, dass in teuren Städten auch Menschen mit geringem Einkommen bezahlbaren Wohnraum finden. „Auch hier packt Rot-Grün das an, was im Koalitionsvertrag verabredet wurde“, sagt Leddin.

Mehr Geld wird es ebenso für den Klimaschutz, die Klimafolgenanpassung, die Sanierung landeseigener Gebäude und die Transformation der Landwirtschaft geben. Zusätzliche Mittel in Höhe von 45 Millionen Euro jährlich werden auch für Sanierung und Neubau von Krankenhäusern und Regionalen Gesundheitszentren bereitgestellt. Nach Ansicht von Leddin kann so in ersten wichtigen Schritten der bestehende Investitionsstau an den Kliniken angegangen werden. „SPD und Grüne stellen sicher, dass die medizinische Versorgung in Niedersachsen ihr hohes Niveau halten wird“, so der Landtagsabgeordnete.
 
Nachdem die Landesregierung den Entwurf für den Haushalt 2024 vorgelegt hat, steigen die Landtagsfraktionen in weitere Beratungen ein. Erkennbar ist zur Freude von Leddin aber schon jetzt die klare Schwerpunktsetzung bei Bildung, Klimaschutz, Krankenhäusern und Wohnen.

Kategorie

2023 | Finanzen | Landtag P. Leddin

Mitglied werden

Sie möchten spenden?

Kreisverband Stade
IBAN:
DE92 2415 1005 1210 1522 50
Sparkasse Stade-Altes Land
Verwendungszweck: Spende

Wahlbarometer

WENN AM NÄCHSTEN SONNTAG...
Wahlen wären ...

mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>