Demo in Berlin: Wir wollen eine faire und gerechte Handelspolitik

13.10.15

Bis zu 250.000 Menschen demonstrierten am Wochenende (10. Oktober 2015) in Berlin gegen das Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada. Aus Stade fuhren zwei vom DGB organisierte Busse nach Berlin. Im Landkreis hatte zu dem Protestmarsch mit dem Titel „TTIP und CETA stoppen“ ein Bündnis aus Gewerkschaften, dem Bund für Umwelt- und Naturschutz – Kreisgruppe Stade, dem Kreisverband der Grünen, ATTAC Buxtehude sowie Die Linke aufgerufen.

Wir wollen gutes Essen und eine saubere Umwelt! Wir wollen sicheren Datenschutz! Wir wollen einen fairen, demokratisch kontrollierten Welthandel! TTIP und CETA gefährden das. Wir wollen eine faire und gerechte Handelspolitik.

Der heutige Tag hat gezeigt, wie viele Menschen nicht nur ein klares Zeichen gegen TTIP und CETA gesetzt haben, sondern auch, dass eine Politik der verschlossenen Türen keine Politik der Zukunft sein kann. Unser Engagement gegen die Machtansprüche der Konzerne und für die Verteidigung der Demokratie, den Verbraucher- und Umweltschutz geht weiter.

Kategorie

2015 Bildung Finanzen Soziales Umwelt und Naturschutz

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Mitglied werden

Aufnahmeantrag zum Herunterladen als pdf-Datei
Ausrucken, ausfüllen und an den Kreisverband Stade senden.

Sie möchten spenden?

Kreisverband Stade
IBAN:
DE92 2415 1005 1210 1522 50
Sparkasse Stade-Altes Land
Verwendungszweck: Spende

Wahlbarometer

WENN AM NÄCHSTEN SONNTAG...
Wahlen wären ...

mehr