Gewässer-/ Hochwasserschutz im gesamten Einzugsbereich von Flüssen ganzheitlich sehen

Die Grünen im Landkreis Stade wollen auf ihrer Mitgliederversammlung am 24.09. in Harsefeld den ganzheitlichen Gewässer- und Hochwasserschutz im gesamten Einzugsbereich von Flüssen diskutieren und dazu einen Antrag für die Landesdelegiertenkonferenz in Osnabrück im November formulieren, wie Ralf Poppe, Sprecher des Grünen Kreisverbandes mitteilt.

Die Grünen im Landkreis Stade wollen auf ihrer Mitgliederversammlung  am 24.09. in Harsefeld den ganzheitlichen Gewässer- und Hochwasserschutz im gesamten Einzugsbereich von Flüssen diskutieren und dazu einen Antrag für die Landesdelegiertenkonferenz in Osnabrück im November formulieren, wie Ralf Poppe, Sprecher des Grünen Kreisverbandes mitteilt.

„Am Beispiel der Este zeigt sich, dass die Umsetzung eines ganzheitlichen Gewässer- und Hochwasserschutzes schwierig ist, weil Kommunen oft nur ihren eigenen Bereich betrachten und auch das Land nicht mit der nötigen Entschlossenheit eingreift“, so Ralf Poppe. Dazu haben die Grünen im Kreisverband Stade eine Arbeitsgruppe gebildet.

Nach Ansicht der Grünen im Kreisverband Stade wird bei Umsetzung der Buxtehuder Minideiche, Stahlspund- und Betonwände im Innenstadtbereich kein Fluss mehr durch die Stadt fließen, sondern ein Kanal. „Die Este hätte dann den Zweck das Wasser schnell durch die Stadt zu leiten“, so Ralf Poppe. Die Folge sei, dass die Hochwassergefahr für die Unterliegergemeinden Jork und Cranz steige.

Kategorie

2015 Umwelt und Naturschutz

Termine

Kreismitgliederversammlung

Themen: u.a. Wahl des neuen Kreisvorstandes

Mehr

Mitglied werden

Aufnahmeantrag zum Herunterladen als pdf-Datei
Ausrucken, ausfüllen und an den Kreisverband Stade senden.

Sie möchten spenden?

Kreisverband Stade
IBAN:
DE92 2415 1005 1210 1522 50
Sparkasse Stade-Altes Land
Verwendungszweck: Spende

Wahlbarometer

WENN AM NÄCHSTEN SONNTAG...
Wahlen wären ...

mehr