Grüner Kreisverband will Rechtssicherheit im Alten Land zum Hochwasser und Deichschutz

15.09.15

Die Grünen im Kreisverband Stade wollen eine Novellierung des Niedersächsischen Deichgesetzes (NDG), dass 20014 von der schwarz-gelben Koalition beschlossen wurde. Das Gesetz stellt Deiche der Nebenflüsse (hier: Este und Lühe) den Hauptdeichen an Elbe und Nordsee gleich. Dazu arbeiten die Grünen derzeit an einen Antragsentwurf, der auf der Grünen Landesdelegiertenkonferenz in Osnabrück im November eingebracht werden soll. Auf der Grünen Kreismitgliederversammlung in Harsefeld am 24.09. soll Antragsentwurf diskutiert werden, teilt Ralf Poppe, Sprecher der Grünen im Kreisverband Stade mit. Ralf Poppe weiter: „Für die AnwohnerInnen im Alten Land bedeutet die gesetzliche Regelung heute, dass kein Haus, kein Baum und keine sonstige nicht zur Deichsicherheit gehörende Installation dort stehen darf.  Bei Ausnahmen, die nur auf Widerruf erteilt werden, bleibt unklar, unter welchen Bedingungen diese erteilt werden können“.

Kategorie

2015 Umwelt und Naturschutz

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Mitglied werden

Aufnahmeantrag zum Herunterladen als pdf-Datei
Ausrucken, ausfüllen und an den Kreisverband Stade senden.

Sie möchten spenden?

Kreisverband Stade
IBAN:
DE92 2415 1005 1210 1522 50
Sparkasse Stade-Altes Land
Verwendungszweck: Spende

Wahlbarometer

WENN AM NÄCHSTEN SONNTAG...
Wahlen wären ...

mehr